Mehrere WordPress Blogs mit WP REMOTE zentral verwalten und Problemlösung für das Plugin iThemes Security!

WP Remote ist ein Service um mehrere WordPress Blogs zu verwalten. In der kostenlosen Version können wir unlimitiert WordPress Blogs bei WP Remote hinterlegen, die Core Files der WP Installation sowie Plugins und Themes aktualisieren. Uns steht eine Backup Funktion zur Verfügung über die wir den Blog inkl. Datenbank herunterladen können. Wer etwas mehr möchte benötigt die Premium Version. Diese bietet euch automatische Backups mit mehreren Zielen, automatische Updates, tägliche Benachrichtigungen per Mail sowie die Möglichkeit Plugins und Themes direkt über WP Remote installieren zu können. Das ganze geht los bei 24 Dollar im Monat für 5 Seiten.

Soviel zur Einleitung, kommen wir zur Einrichtung von WP Remote für unseren 1. Blog:

1. Registrierung bei WP Remote

Das Anmelden ist relativ simpel, wir gehen auf wpremote.com, geben einen Namen, eine eMail und ein Kennwort an und erhalten sofort Zugriff auf unseren Account.

 

wpremote-registrierung

WP Remote Registrierung

2. WP Remote Dashboard

Im Dashboard können wir unsere WordPress Blogs hinzufügen, diese verwalten und bei Bedarf auf die Pro Version umsteigen.

wpremote-dashboard

WP Remote Dashboard

 

 3. WP Remote Plugin & API

Die Verbindung von unserem WordPress Blog zu WP Remote wird über ein extra Plugin sowie eine API realisiert. Das Plugin bekommen wir ganz einfach über die Plugin Suche in unserem WordPress.

wpremote-plugin

WP Remote Plugin installieren

wpremote-api

WP Remote API eintragen

4. Probleme mit dem Plugin WP Better Security (jetzt iThemes Security)

Wenn wir nun auf unseren Account schauen, sehen wir dass laut WP Remote alles ok ist, der Core sowie alle Plugins sind auf dem neuesten Stand. ABER: Wir wundern uns … denn laut WordPress Installation gibt es jede menge Updates …

wpremote-ok

Laut WP Remote alles OK

Grund für die Fehlerhafte Anzeige ist das WordPress Plugin WP Better Security (bzw. iThemes Security), welches wir im Einsatz haben.

 

betterwpsecurityzufällige-versionsummer

Das Problem für die Core Anzeige ist schnell gefunden … unter Tweaks – Weitere Optimierungen hatten wir „Anzeige zufälliger Versionsnummer für alle User ohne Administratorrechte“ aktiviert … hier nehmen wir den Haken raus und schon erkennt WP Remote die richtige Version.

wpremote-version

Nach Deaktivierung der zufälligen Versionsnummer

Was leider noch nicht funktioniert, ist das Update der Plugins. Dies liegt daran, dass wir über WP Better Security den wp-content Ordner umbenannt haben und WP Remote damit anscheinend nicht zurecht kommt. Wer dies jedoch nicht tut, sollte auch mit der korrekten Plugin Versionsanzeige keine Probleme haben!

Fazit:
An sich ein nützlicher Service wenn man mehrere WP Installationen verwaltet. Was mir garnicht gefällt, dass wir dafür in unseren Sicherheits Plugins einen Abstrich machen müssen. Enttäuscht bin ich auch von der Backup Funktion, diese funktioniert zwar ordentlich, jedoch kann ich mit anderen, kostenlosen Plugins eine besser Backup Strategie ins Leben rufen und das mit Wiederherstellungsfunktion und automatischen Zeitplänen.

Gerne könnt ihr uns ein Kommentar und eure Erfahrungen zu WP Remote hinterlassen. Demnächst werden wir auch die WP Remote Alternativen wie ManageWP und InfiniteWP genauer unter die Lupe nehmen und euch ein paar gute und kostenlose Backup Plugins vorstellen.

Dominik // Seitenbetreiber
Servus aus dem schönen Bayern! Auf meinem Webmaster Blog www.seitenbetreiber.de findest du interessante Informationen für Seitenbetreiber, Wordpress und SEO. Ein bisschen was zu mir: Ich heiße Dominik, lebe in der nähe von München, bin gelernter Fachinformatiker und treibe seit etwa 1996 mein Unwesen als Webmaster.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de